Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Armin Schwarz fand vom 27. bis 29.06.2022 eine vom Bundespresseamt organisierte Weiterbildungsfahrt nach Berlin statt. An dieser Fahrt, die für die CDU-Kreisverbände Kassel und Kassel-Land vorgesehen war, konnten auch vier Personen aus der Niester CDU-Fraktion bzw. dem CDU-Gemeindeverband teilnehmen.

...
CDU Nieste in Berlin:
Karin Würfel (vorne), Hans-Joachim Würfel, Kira Kammerer, Maria Kruß, Torsten Kammerer, Hans-Joachim Kruß

Am Montag, den 27.07.2022, ging es um kurz nach 8 Uhr direkt mit dem ICE von Kassel-Wilhelmshöhe zum Berliner Hauptbahnhof. Dort wurde die Reisegruppe von einem Bus und einer Reiseführerin erwartete. Nach einem rustikalen Mittagsimbiss ging es nach einem kurzen Besuch am Brandenburger Tor direkt zur Besichtigung des Deutschen Bundestages. In einem kurzweiligen Vortrag wurden den Besuchern die Sitzordnung und die Gepflogenheiten im Bundestag nähergebracht.

Am nächsten Morgen stand der Besuch der hessischen Landesvertretung auf dem Programm. In einem Vortrag wurden die Besucher über die vielfältigen Aufgaben und Aktivitäten der Landesvertretung Hessen informiert.
Anschließend wurde die Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße besichtigt. Am Nachmittag wurden im Rahmen einer Stadtrundfahrt die wichtigsten politischen Punkte in Berlin besucht. Nach einem Rundgang durch Berlins erstes und ältestes Wohngebiet, dem Nikolaiviertel, endete der Tag am Abend mit einer Bootsfahrt durch Berlin.

Am letzten Tag standen ein Informationsgespräch und eine Führung in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen auf dem Programm. In der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Stasi wurden der Besuchergruppe durch Zeitzeugen die Haftbedingungen und die Verhörmethoden der Staatssicherheit eindrücklich vor Augen geführt. Der Besuch der Gedenkstätte hat bei allen Besuchern einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Nach einem Mittagsimbiss ging es dann zurück zum Hauptbahnhof. Mit der abendlichen Ankunft in Kassel endete eine auf Grund der hohen Temperaturen sehr anstrengende, aber auch sehr informative Bildungsreise.

« Osterfeuer 2022 sehr gut besucht Feuerwehr stellt sich den ukrainischen Mitbürgern vor »