Nach den Veröffentlichungen rund um die Verurteilung von Bürgermeister Edgar Paul, wegen Untreue im Amt, ist der von uns geforderte Rücktritt längst überfällig. Nun wurde auch noch bekannt, dass Paul nicht nur zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, sondern auch zu einer Freiheitsstrafe welche zur Bewährung ausgesetzt ist. Herr Paul klammert sich an sein Bürgermeisteramt obwohl er jeglichen Rückhalt verloren hat. Die CDU-Fraktion hat aus diesem Grund zur nächsten Gemeindevertretersitzung, mit fünf weiteren Gemeindevertretern der Fraktionen UWN und SPD, einen gemeinsamen Antrag zum Abwahlverfahren des Bürgermeisters gestellt. Für das Abwahlverfahren müssen in der nächsten Gemeindevertretersitzung am 24.02.2021, mindestens 2/3 der Gemeindevertreter dafür stimmen.

Weitere Informationen im HNA-Beitrag

« Aufmerksame Oppositionsarbeit Kontrolle - wichtig wie nie! »